dotscene
de - Sprachauswahl
KontaktLog In

Warum sollte ich mein Gebäude digitalisieren?

06.02.2024

dotscene service scan operatorin industrie

In einer zunehmend digitalisierten Welt steht auch die Digitalisierung von Immobilien im Zentrum vieler aktueller Diskussionen. Technologien wie das 3D-Laserscanning versprechen eine Welt voll neuer Möglichkeiten für Immobilieneigentümer und -verwalter. Eindrucksvolle, hochauflösende 3D-Modelle sind das Ergebnis. Doch berechtigterweise stellen sich Immobilieneigentümer, Unternehmer und Verwalter die Frage: Warum sollte ich meine Immobilie digitalisieren? Welchen Mehrwert bieten mir Technologien wie Mobile Mapping in der Praxis? Diese Fragen möchten wir im folgenden Artikel aus unterschiedlichen Blickwinkeln beantworten.

Fehlende oder veraltete Baupläne: Der erste Schritt

Einer der naheliegendsten Gründe zur Digitalisierung von Wohn- und Nichtwohngebäuden sind veraltete oder gänzlich fehlende Baupläne. Der Mangel an genauen Plänen kann nicht nur zu ineffizienten Prozessen führen, sondern auch Renovierungs- oder Sanierungsarbeiten erheblich erschweren. Lösungsansätze, die Technologien wie das 3D-Laserscanning integrieren, ermöglichen die Arbeit mit präzisen digitalen Modellen erstellt, die eine exakte Grundlage für alle weiteren Maßnahmen bieten.

Planung eines An-, Um- oder Ausbaus: Die Zukunft aktiv gestalten

Ändern sich die Anforderungen an eine Immobilie, führt häufig kein Weg an einem Um- oder Ausbau vorbei. 3D-Daten erleichtern nicht nur die Planung, sondern auch die Umsetzung von baulichen Veränderungen erheblich. Jede geplante Änderung kann so problemlos vorab visualisiert werden und potenzielle Herausforderungen in der Praxis frühzeitig erkannt werden.

Anstehende Renovierungs- oder Sanierungsarbeiten: Energieeffizienz im Fokus

Ein weiterer wesentlicher Faktor stellt die teils ausbaufähige Energieeffizienz vieler Immobilien dar. Um energetische Sanierungsprojekte zu ermöglichen, braucht es hochwertige und digital verwaltbare Vermessungsdaten als Planungsgrundlage. 3D-Laserscanning trägt dazu bei, ausgemachte energetische Schwachstellen in effiziente Sanierungsmaßnahmen zu überführen.

Digitalisierung von Produktionsstandorten: Der Weg zur Industrie 4.0

Um Produktionsstandorte unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten planen und betreiben zu können, ist ein digitalisierter Standort unerlässlich. Die erhobenen Daten liefern die Grundlage für ein digitales Facility Management, das zu wesentlichen Kosteneinsparungen und Effizienzsteigerung in der Produktion beitragen kann.

Digitale Bestandserfassung: Estmaliger Einblick

Selbst in Gesprächen mit Interessenten, die bereits große Flächen und Bestände verwalten, wird häufig deutlich, dass der Überblick über vorhandene Flächen teils gar nicht gegeben ist. So führt beispielsweise das fehlende Wissen darüber, wie viel Fensterfläche ein Immobilienportfolio in sich vereint, dazu, dass berechnete Reinigungskosten schlichtweg nicht nachvollzogen werden können. Für viele unserer KundInnen sind wir so in der Lage, ihnen erstmals detaillierte Einblicke in ihren Bestand zu ermöglichen.

Neue Konzepte zur Nutzung: Vom Leerstand zum Neustart

Freiwerdende Großimmobilien oder alte Gebäude bieten häufig noch großes Potenzial. Statt des lange praktizierten Ansatzes ‚abreißen und neubauen‘ setzen immer mehr Marktakteure glücklicherweise auf den Ansatz der Umnutzung. Eine dreidimensional digitalisierte Immobilie bietet hier die optimale Planungsgrundlage, um neue Nutzungskonzepte zu realisieren.

dotcube auf transparent background schraeg

Interessiert an einer individuellen Lösung?

Unsere Produkte und Leistungen lassen sich flexibel auf Ihre Anforderungen abstimmen.

Jetzt beraten lassen

Zur Digitalisierungslösung für Ihre Branche

dotscene 3d laserscan teaser wohnungswirtschaft

Wohnungswirtschaft

Mehr erfahren
dotscene 3d laserscan teaser denkmalschutz

Denkmalpflege

Mehr erfahren
dotscene 3d laserscan teaser industrie

Industrie

Mehr erfahren

Öffentliche Hand

Mehr erfahren